Regatta Sarnen

Schöne Erfolge für den Seeclub Biel an der Ruderregatta Sarnen

Am Wochenende vom 8. und 9. Juni nutzten unserer Ruderinnen und Ruderer die guten Bedingungen und die grossen Startfelder an der Regatta Sarnen für die Standortbestimmung im Hinblick auf die in einem Monat stattfindenden Schweizermeisterschaften.

BH. Nils Schneider konnte sich an beiden Tagen im Zweier-ohne zusammen mit Patrick Brunner (SC Sempach) und im Vierer-ohne mit Brunner/Plock/Baumann (SC Sempach/RC Rapperswil-Jona/Luzern) gegen die gesamte nationale Konkurrenz durchsetzen und insgesamt vier Mal am Siegersteg anlegen. Damit unterstrich Nils Schneider eindrücklich seine Ambitionen auf eine Selektion für die U23 Weltmeisterschaften in Sarasota (USA).
In den Rennen der Juniorinnen U19 bestätigte Marion Heiniger sowohl im Einer als auch im Doppelzweier mit Victoria Freiberg (RC Bern) ihre gute Verfassung. Nach einem zweiten Rang im Einerrennen am Samstag entschied sie am Sonntag den Finallauf für sich. Dazu gab es im Doppelzweier nach dem Seriensieg am Samstag im sonntäglichen A-Final einen feinen dritten Rang zu feiern.
Im Vergleich zu den bisherigen Regattas stark verbessert trat in derselben Alterskategorie der Bieler Renngemeinschafts Vierer-ohne mit Dino Feller, Lennard End, Tommaso Fassone (alle SC Biel) und Sven Kocher (SN Etoile Bienne) auf. Am Samstag noch Dritte, konnten sie sich am Sonntag nochmals steigern und fuhren erstmals in dieser Saison auf den zweiten Platz.
Mit ihrem bisher besten Rennen und dem zweiten Rang am Samstag qualifizierte sich der Doppelvierer der Junioren U17 mit Nils Kocher (SN Etoile Bienne), Robin Ruchti, Leo Dettwiler und Paul Kreuder (alle SC Biel) für den Finallauf vom Sonntag. Im acht Boote umfassenden Feld belegten die Vier nach einem nicht mehr ganz so guten Rennen den sechsten Platz.
Joy Bolliger erruderte sich in ihren Rennen vom Samstag mit den beiden zweiten Rängen im Einer und Doppelzweier, zusammen mit Lina Kühn (RC Erlenbach), in beiden Bootsklassen die Startberechtigung für die sonntäglichen Serien der schnellsten acht Boote. Sowohl im Einer als Vierte, als auch im Doppelzweier als Fünfte, fehlte nicht viel, um aufs Podest fahren zu können.
Nach seinem dritten Rang am Samstag gewann Mario Schoch im Einer der Junioren U15 am Sonntag die 2. Serie und belegte damit den neunten Schlussrang im 37 Ruderer umfassenden Feld.
Damit dürfen die Regattierenden des Seeclub Biel zuversichtlich den in vier Wochen stattfindenden Schweizermeisterschaften auf dem Rotsee in Luzern entgegenblicken.

Weitere Resultate
Samstag:

Einer Jun. U19: 2. L. Bach
Einer Jun. U19: 2. T. Römer
Einer Jun. U19: 6. N. Porokhovoi (SNEB)
Doppelzweier Jun. U19: 2. D. Feller/L. End
Doppelzweier Jun. U19: 3. S. Kocher/ N. Porokhovoi (SNEB)&nbs;&nbs;
Doppelzweier Jun. U19: 5. T. Römer/L. Bach
Doppelzweier Jun. U17: 3. P. Kreuder/R. Ruchti
Doppelzweier Jun. U17: 6. Ph. Lüscher/L. Dettwiler
Einer Jun. U17: 1. N. Kocher (SNEB)
Einer Jun. U17: 2. Ph. Lüscher

Sonntag:

Einer Jun. U19: 4. (2. Serie) L. Bach
Einer Jun. U19: 7. (2. Serie) T. Römer
Einer Jun. U19: 1. (5. Serie) N. Porokhovoi (SNEB)
Einer Jun. U19: 2. (6. Serie) T. Fassone
Doppelzweier Jun. U19: 6. (1. Serie) D. Feller/L. End
Doppelzweier Jun. U19: 4. (2. Serie) S. Kocher/N. Porokhovoi (SNEB)
Doppelzweier Jun. U19: 1. (3. Serie) T. Römer/L. Bach
Doppelzweier Jun. U17: 1. (4. Serie) Ph. Lüscher/L. Dettwiler
Einer Jun. U17: 8. (1. Serie) N. Kocher (SNEB)
Einer Jun. U17: 6. (2. Serie) Ph. Lüscher
Einer Jun. U17: 3. (5. Serie) P. Kreuder
Achter Jun. U17: 3. R. Ruchti (Rgm. mit RC Bern)