Vier Seeclub Ruderer fahren an die EM

Swiss Rowing hat gleich vier Athletinnen und Athleten des Seeclubs für die EM selektioniert: für uns und unsere Wettkampfabteilung ein super Erfolg! Auf dem Bild zu sehen sind Tommaso Fassone (links) und Lennard End, die im September für die Schweiz starten werden – allerdings nicht im gleichen Boot.

Swiss Rowing hat eine unserer Athletinnen und drei Athleten für die U23-Europameisterschaften in Duisburg und die U19-Europameisterschaften in Belgrad selektioniert.

Nils Schneider hat bereits an mehreren internationalen Titelkämpfen erfolgreich teilgenommen. Dieses Jahr wird er im Vierer ohne Steuermann für die Schweiz an der U23-EM in Duisburg starten. Neu in die U23-Nationalmannschaft geschafft hat es Tommaso Fassone, der am 5./6. September im Leichtgewichtseiner antreten wird. Insgesamt schickt die Schweiz neun Boote mit 9 Ruderinnen und 10 Ruderern aus 13 verschiedenen Clubs in die Rennen.
An die Junioren-Europameisterschaften in Belgrad fahren Marion Heiniger im Doppelzweier und Lennard End im Doppelvierer. Dieser U19-Anlass findet am 26./27. September statt. 9 Ruderinnen und 8 Ruderer aus 14 verschiedenen Clubs schafften dieses Jahr die Qualifikation für die Junioren-Nationalmannschaft und werden in sieben Booten antreten.

Ausgezeichnetes Gesamtresultat für den Seeclub
„Die vier Seeclüblerinnen und Seeclübler haben in der Selektion gute bis sehr gute Leistungen erbracht“, sagt Cheftrainer Beat Howald. Um in die Nationalteams zu kommen, mussten die Bieler Ruderinnen und Ruder anfangs Juli einen Maximaltest auf dem Ruder-Ergometer absolvieren. Am 11./12. Juli 2020 prüfte Swiss Rowing auf dem Rotsee in Testrennen ihre Leistungsfähigkeit. Zudem berücksichtigte der Verband die Leistungstests aus dem Winterhalbjahr und die Eindrücke an den Kaderzusammenzügen. Howald: „Bisher konnten wir uns wegen Corona nicht mit anderen messen. Umso mehr freut mich jetzt dieses ausgezeichnete Gesamtresultat.“

Bericht: Marcel Suter, für das Bieler Tagblatt