Gute Schweizer Leistungen an der U23-WM

27.07.2014

Der Männer-Doppelvierer mit Schlagmann Barnabé Delarze, Roman Röösli, Augustin Maillefer und Damien Tollardo ist erneut U23-Weltmeister und hat somit den Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigt.

Der leichte Vierer-ohne mit Joel Schürch (Seeclub Sursee), Felix Freudiger (Seeclub Biel), Fiorin Rüedi (Grasshopper Club Zürich) und Clemens Bürli (Seeclub Sempach) belegten den achten Schlussrang. Die Mannschaft zeigte insbesondere auf der ersten Streckenhälfte, dass sie mit dem Boot aus den USA mithalten konnten. Auf dem dritten Abschnitt konnte sich das US-Boot jedoch entscheidend absetzen und das Schweizer Boot sicherte den zweiten Platz gegenüber Frankreich ab.

Mit der Titelverteidigung und Goldmedaille im U23-Doppelvierer sowie der erfreulichen Bronzemedaille im Leichtgewichts-Doppelvierer gestern gewinnt die Schweizer Delegation in Varese zwei Medaillen. Mit dem vierten Rang im Doppelzweier Frauen Leichtgewichte steht für das Schweizer Team ein weiterer Finalplatz zu Buche. Mit je einem achten Rang haben Skiffier Markus Kessler sowie der leichte Vierer-ohne zur erfolgreichen Schweizer Bilanz beigetragen. Mit fünf Booten in den Top 10, drei Finalplätzen und davon zwei Booten, die Medaillen gewinnen konnten, reist die Schweizer Delegation mit einer erfüllten Zielsetzung aus Varese in die Schweiz zurück.