Mit Zuversicht an den Rotsee

25.06.2014

Die Boote der beiden Bieler Ruderclubs Seeclub Biel und Société Nautique Etoile Bienne haben sich auf dem Greifensee mit der nationalen Konkurrenz gemessen. Die Resultate versprechen viel für die Schweizermeisterschaften in zwei Wochen.

Die Ruderer des Bieler Juniorenachters starteten in Kleinbooten und im Doppelvierer, auf einen Start im Achter wurde verzichtet. Im Einer der U19 am besten in Szene setzen konnten sich Jolan Wicht von der SN Etoile Bienne mit einem Laufsieg und Pablo Grünig mit der schnelleren Zeit und einem 2. Rang in seiner Serie. Joakin Gebert und Nils Frutiger belegten in derselben Kategorie die Ränge 3 und 4. Mit Davide Zippo und Tim Bögli erruderten zwei weitere Athleten aus dem Achter im Doppelzweier U19 einen zweiten Platz, ebenso Diego Dos Santos Lima mit seinem Basler Teamkollegen Jan Nelis im Doppelzweier der U17.

Die beiden aus dem Achter gebildeten Doppelvierer zeigten mit einem Laufsieg für Andrea Schmid, Jonathan Moser, Pablo Grünig, Davide Zippo, und einem 4. Rang für Tim Bögli, Joakin Gebert, Nils Frutiger und Jolan Wicht, dass an den Schweizer Meisterschaften auch in dieser Bootsklasse mit einem schnellen Bieler Boot gerechnet werden darf.

In Abwesenheit der Nationalmannschaftsruderer vermochte sich Dominik Howald im Einer der offenen Kategorie überlegen durchzusetzen und die über den Winter in England erzielten grossen Fortschritte auch in dieser Bootsklasse unter Beweis zu stellen. Ebenfalls am Siegersteg anlegen durften Anna Zehner und Anna Kramer im LeichtgewichtsDoppelzweier der Frauen. Hier wird sich an den Schweizer Meisterschaften zeigen müssen, was dieses Resultat wert ist, waren die schnellsten Schweizer Boote doch nicht am Start. Im Einer derselben Kategorie ruderte Anna Zehnder auf dem 5. Platz ins Ziel.

Estelle Schweizer und Anna Kramer vermochten sich im Feld der Juniorinnen Doppelzweier U19 in ihrem erst zweiten gemeinsamen Rennen auf einem feinen 3. Rang zu platzieren und sich so den Startplatz an den Schweizer Meisterschaften zu sichern.

Während Carla Hartmann im Einer der Juniorinnen U17 mit einem 2. Platz ihre Ambitionen auf den A-Final an den Schweizer Meisterschaften unterstrich, musste sie zusammen mit Sina Roth, Zoë Maradan und Lilou Bolliger im Doppelvierer derselben Alterskategorie nach einem guten Rennbeginn mit einem 4. Rang vorliebnehmen.

Aufgrund der gezeigten Leistungen dürfen die Bieler Ruderer den in zwei Wochen auf dem Rotsee bei Luzern stattfindenden Schweizer Meisterschaften optimistisch entgegenblicken.