Seeclub Biel an der Ruder-Junioren-Europameisterschaft und der nationalen Regatta Cham im Einsatz

26.05.2014

Bei ausgezeichneten Bedingungen sowohl auf der Regattastrecke im belgischen Hazewinkel als auch auf dem Zugersee bei Cham massen sich über das Wochenende zahlreiche Bieler Juniorenruderer und –ruderinnen mit der internationalen und nationalen Gegnerschaft. 

BH. Während der Nidauer Felix Freudiger nach seinem Sieg am vergangenen Wochenende an der internationalen Wedauregatta in Duisburg im U23 Leichtsgewichts Vierer-ohne des Schweizerischen Ruderverbandes dieses Wochenende trainingshalber pausierte, erlebten mit Andrea Schmid und Jonathan Moser zwei Bieler Ruderer an den Junioren-Europameisterschaften in Hazewinkel (BE)ihre Feuertaufe an internationalen Titelkämpfen.
Dabei vermochte sich Jonathan Moser im grossen Feld der Doppelzweier zusammen mit Serafin Streiff auf dem 21. Rang zu klassieren. Andrea Schmid führte den Schweizer Junioren-Doppelvierer als Schlagmann mit kämpferischen Rennen auf den 6. Rang im B- Finale, gleichbedeutend mit Schlussrang 12.

Die nicht an der Junioren-EM im Einsatz stehenden Ruderer des Bieler Juniorenachters starteten an der Regatta Cham mit unterschiedlichem Erfolg im Vierer-ohne, Doppelzweier und im Skiff.
Davide Zippo und Tim Bögli gewannen am Samstag ihre Serie im Doppelzweier U19 und vermochten auch in der sonntäglichen 1. Serie ihr Potential in dieser Bootsklasse mit einem 2. Rang aufzuzeigen. Pablo Grünig qualifizierte sich über einen 2. Platz und einer schnellen Zeit im Skiff für die 1. Serie vom Sonntag, wo er nur den Ruderern aus Küsnacht und Bern den Vortritt lassen musste und einen guten 3. Rang herausrudern konnte. Unglücklich kämpfend klassierte sich in derselben Serie Jolan Wicht von der SN Etoile Bienne auf dem 6. Platz.
Zippo / Grünig / Bögli / Gebert versuchten sich an beiden Tagen auch im Junioren Vierer-ohne mit den Rängen 2 und 4.

Anna Zehnder und Anna Kramer stellten sich als Leichtgewichte der Konkurrenz im offenen Frauen Doppelzweier und bewiesen mit beherztem Einsatz und dem guten 3. Rang am Samstag die grossen Fortschritte seit der letzten Saison. Dazu fuhr Anna Zehnder in ihren beiden ersten Skiffrennen bei den Leichtgewichten zweimal auf den 4. Platz.
Anna Kramer steigerte sich, zusammen mit Sarah Schneider auch im Juniorinnen Doppelzweier U19 am Start, vom 4. Platz am Samstag auf den 3. Rang am Sonntag.

Bei den Junioren und Juniorinnen U17 zeigte Diego Dos Santos Lima, ein weiterer Ruderer aus dem Bieler U19 Juniorenachter, mit Siegen im Doppelzweier und Doppelvierer am Samstag und dem 3. Rang in der schnellsten Serie der Doppelzweier am Sonntag, dass mit ihm im Hinblick auf die Schweizermeisterschaften auch in dieser Kategorie zu rechnen ist.
Ebenfalls bei den U17 am Start waren erstmals bei den Juniorinnen der Doppelvierer Hartmann / Roth / Bolliger / Maradan am Samstag und Bolliger / Maradan im Doppelzweier am Sonntag. Sie mussten, ebenso wie Heiniger /Induni im JuniorenDoppelzweier U17, hartes Brot essen und werden versuchen, in den kommenden Trainings den Rückstand auf die Konkurrenz zu verringern.